als nächstes ...

Livemusik zur Nacht der Kirchen

musik:raum

CHRISTIAN SCHÜLL macht deutschsprachige Songs - Seelenmusik ohne Seelenschmerz-Pathos. Das expressive Gitarrenspiel schwebt zwischen Folk und Country, die Texte erzählen gefühlvoll-ansprechend mit sozialkritischer Note Geschichten aus dem Alltag und von unterwegs. Fragt man den Gitarristen und Songschreiber nach dem Stil seiner Musik zuckt er ratlos mit den Schultern und verweist auf den Einfluss seines Plattenregals. Da steht moderner Folk- und Bluesrock neben Liedermachern und Songwritern. Egal ob sich das nun mit einem Stil beschreiben lässt oder nicht - Schülls Songs klingen ehrlich, frisch und direkt. 

Dazu gibt es Brot und Wein.

Pfingstsonntag, 20.5.2018

20.00 Uhr Einlass

20.30 Uhr Beginn

Eintritt frei - Spenden willkommen!

schreib:raum

 

Offene Gruppe ohne Anleitung durch einen Dozenten

Kein Kurs „Kreatives Schreiben“ – Keine Anweisungen zu Gedichten – Keine Diskussionen über die Berücksichtigung germanistischer Theoreme – Kein philosophischer Diskurs

Was bleibt übrig?

Vor allem der Spaß am Schreiben – sowohl am individuellen wie möglicherweise auch am gemeinsamen…

Was notwendig ist:

…die Toleranz, anderen einfach zuhören zu können ohne sofort alles besser zu wissen.Insbesondere die Akzeptanz der unterschiedlichen Ansichten in einer Gruppe, die sich niemals einheitlich formen (lassen) soll

Um was es immer wieder gehen wird:

Die da sind und beim nächsten Mal wieder dabei sein wollen, werden gegen Ende des Beisammenseins miteinander erörtern, was vielleicht als Input für alle interessant wäre – Fragen, die weiterhelfen, wenn die Antworten nicht nur für denjenigen von Bedeutung sind, der sie gibt…

Vielleicht kommen wir auch überein, uns über Autorenschreibprogramme auszutauschen

Möglicherweise wird niemand enttäuscht, der hier über Schreibblockaden hinwegfinden will

Da nicht immer alle gleichzeitig können, sind die Plätze frei, solange der Raum es gestattet

ab 30.9. jeden letzten Samstag im Monat 

13:00 - 16:00 Uhr

ohne Kosten

KU-enstler UN-terstützen KU-enstler

KuUnKU

Ein mal im Monat trifft sich eine Gruppe von Künstlern.

Die Gruppe möchte den offenen Austausch untereinander fördern. Dabei sollen sowohl Geselligkeit, wie auch fachlicher Austausch und gegenseitige Beratung nicht zu kurz kommen.

Aus dem Kreis heraus entwickeln sich kleine Fortbildungseinheiten, aber auch partnerschaftliche Projekte wie Ausstellungen oder gemeinsame Veröffentlichungen

Alle interessierten saarländischen Künstlerinnen und Künstler sind herzlich eingeladen.

jeden ersten Mittwoch im Monat 19:00 Uhr 

nächster Termin: 2.5.

Repair-Café

Das Repair Café will das Reparieren von Alltagsgegenständen als Alternative zum Wegwerfen fördern, um weltweit Ressourcen zu schützen.

jeden 1. Samstag im Monat

11-14 Uhr

Infos: repaircafe.org & nes-web.de

Kooperationspartner: Netzwerk Entwicklungspolitik Saar e.V, BUND, KEB, Transition Saarbrücken

welt:raum am Staden

Yoga

jeden 2. Donnerstag im Monat von 17.30 bis 19 Uhr 

im Mai: 17.5. - bitte anmelden unter info@weltraum-saarbruecken.de

+ einen flexiblen Termin, der bei Interesse per Email mitgeteilt wird

Werkstatttag ...

Wie anfangen?

... für Menschen, die etwas bewegen wollen!

26.5.2018

10-16 Uhr

„Der einzelne Mensch wird in seinen jeweiligen Bedürfnissen und Lebenswirklichkeiten ernst genommen und zu verstehen gesucht.“ HERAUS GERUFEN, 24

Im Bild gesprochen wird mit dem gekocht, was im Kühlschrank ist – und es wird ausprobiert. Wer innovativ ist, kocht nicht nach Kochbuch sondern mit dem, was tatsächlich verfügbar ist. Und wenn etwas fehlt, laden er oder sie Freund_innen oder Nachbarn ein. Die bringen neue Zutaten mit. 

Info und Anmeldung (bis 11.5.)

Afrika, der ausgeraubte Kontinent

30.05

18:30 

Sambia verfügt über die drittgrößten Kupfervorkommen der Welt, gehört jedoch zu den 20 ärmsten Ländern. Fast alle Kupferminen befinden sich in der Hand multinationaler Konzerne, die damit hohe Gewinne erwirtschaften aber nur wenig Steuern zahlen. Der Film dokumentiert die Geschäftspraktiken der Glencore International AG und schildert die Versuche des sambischen Vizepräsidenten, Glencore dazu zu bewegen, mehr Steuern in Sambia zu bezahlen und den Umweltschutz in ihren Kupferminen zu verbessern.

in Kooperation mit Weltveränderer e.v.

Fotografien von Barbara Hoffmann & Fadi Alnezami

Wunder Natur

15.5.-30.6.2018

Vernissage: 6.6.2018 I 18 Uhr

 

Barbara Hoffmann lebt in Lebach. Sie fotografiert seit 2 Jahren und stellt zum ersten Mal aus. Neben dem Fotgrafieren wandert sie gerne.

Fadi Alnezami ist 41 Jahre alt und kommt aus Salamieh in Syrien. Er fotografiert seit 2007 und hat bereits an 3 Ausstellungen in Syrien teilgenommen. Seine Hobbies sind Wandern und bastelndes Handwerk. Er sagt: "Zur Fotografie benötigt man keine höherwertige Kamera, sondern ein Feingefühl."

engl. mit dtsch. Untertiteln

Bitter seeds

27.06.

18:30

Alle 30 Minuten begeht ein Bauer in Indien Selbstmord. Wie genmanipuliertes Saatgut aus US-Produktion indische Baumwoll-Bauern in die Schuldenfalle treibt, zeigt diese Dokumentation. Diese zeigt den Bauer Ram Krishna bei der Arbeit und zu Hause, seine Nöte und die anderer Bauern sowie die soziale Struktur in dessen Dorf.

in Kooperation mit Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.  und Sklavenlos!

 

 

Exerzitien auf der Straße

11.8.

9-16 Uhr

Für alle, …

… die gerne mal für einen Tag den gewohnten Alltag unterbrechen

… die offen und achtsam auf den Straßen von Saarbrücken alleine unterwegs sein wollen

… die Perspektivwechsel und Neues mögen.

Tagesablauf:

9 Uhr Begrüßung, Kennenlernen, Einstimmung

10.30 Uhr Draußen unterwegs

14 Uhr Imbiss

14.30 Uhr Austausch in Kleingruppen mit den Begleiter_innen Begleiter_innen:

Judith Bach, Hermeskeil – Belinda Jochem, Hermeskeil – Clemens Grünebach, Hermeskeil

Anmeldung bis 4.8.2018

unter martina.fries@weltraum-saarbruecken.de

[Teilnahme: kostenlos]

Geistliche Oasentage

Ein ehemaliges Kloster am Rand des Spessarts bietet hervorragende Bedingungen, zur Ruhe und neu mit sich in Kontakt zu kommen:

• Ins Gebet oder spazieren gehen.

• Gemeinsame Gottesdienste in der Gruppe erleben und in Stille mit sich allein sein.

• Die Bibel als Lebenshilfe kennenlernen.

• Mit Körperübungen und in der Natur Kraft tanken für den Alltag.

Die KEKS-Exerzitien werden viel Raum geben für unterschiedliche Bedürfnisse und Methoden, denn unsere Wege zu Gott sind so verschieden wie wir selbst!

Begleitung

Pastoralreferentin Martina Fries & Pastoralreferent Thomas Equit, Dekanat Saarbrücken.

Kosten

150 EUR

Anmeldung

Anmeldung Bitte bis Freitag, 18. Mai 2018, möglichst per Mail.

Interessierte erhalten anschließend Vertragsunterlagen, die Anmeldung wird aber erst durch Überweisung der Kosten gültig.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 18 Personen begrenzt.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.

Bei Rücktritt können die Kosten u.U. nicht voll erstattet werden.

Die KEKS-Exerzitien kommen zustande, wenn sich mindestens zehn Personen anmelden. Die KEKS-Exerzitien kommen zustande, wenn sich mindestens zehn Personen anmelden.

Infos & Anmeldung

Pastoralreferent Dr. Thomas Equit, thomas.equit(at)bistum-trier.de, 06 81 / 90 68 - 216.

Greenpeace Saar

29.08.

18:30

"Glyphosat, Neonikotinoide und andere Giftcocktails", Präsentation von Michaela Couturier

Upcycling mit Tetrapaks

lampen:raum

An diesem Tag werden wir aus leeren Tetrapacks Lampen bauen.

Mit etwas Geduld und Geschick entstehen wunderschöne Lampenschirme.

Sammelt 15-20 Tetrapacks, am besten die, die innen silbern sind und bringt sie mit.

8.9. I 11-18 Uhr

10,-€

Anmeldung bis 1.9. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland