als nächstes ...

Eine Leihgabe der Weißen Rose Stiftung e.V.

Willi Graf und die Weiße Rose

Willi Graf und die Weiße Rose

Eine Leihgabe der Weißen Rose Stiftung e.V.

12.10.-29.11.

Willi Graf wurde vor 100 Jahren geboren und am 12. Oktober diesen Jahres jährt sich der Tag seiner Hinrichtung durch das nationalsozialistische Regime zum 75. Mal. Aus diesem Anlass zeigt der welt:raum Saabrücken die Wanderausstellung "Willi Graf und die Weiße Rose", geliehen von der Weißen Rose Stiftung e.V.

Willi Graf, der in Saarbrücken aufwuchs und zur Schule ging, schloss sich während seines Medizinstudiums in München 1942 dem Freundeskreis an, der später als Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ bekannt wurde. Diese Gruppe junger Menschen suchte ihren eigenen Weg, in einer Zeit, in der der Staat den Weg vorgab. Vor dem Hintergrund früher Auseinandersetzungen mit dem Regime, einschneidender Kriegserfahrungen an der russischen Front und persönlichem Ringen mit den massiven Einschränkungen der Freiheitsrechte diskutierte die Gruppe während gemeinsamer Abende die politische und militärische Situation. Ihrem Gewissen folgend entschieden sie sich für den aktiven Widerstand und verfassten insgesamt sechs Flugblätter gegen Hitler und sein Regime.

Diese Aktionen bezahlten sieben Mitglieder der „Weißen Rose“ mit ihrem Leben. Sie wurden im Jahre 1943 hingerichtet.

Die Einzelausstellung zu Willi Graf legt ihren Schwerpunkt auf seinen biografischen Hintergrund, auf seine persönliche Motivation und Beteiligung an den Widerstandsaktionen sowie auf Prozess und Hinrichtung.

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

13.11.

18.00 Uhr

Der Atlas der Arbeit – ein neuer Blick des DGB auf die Arbeitswelt

Der vom Deutschen Gewerkschaftsbund und der Hans Böckler Stiftung im Mai 2018 erstmals veröffentlichte „Atlas der Arbeit“ vermittelt facettenreich, wie unsere Arbeitswelt heute gestaltet ist, wie sie sich ständig wandelt und welche Möglichkeiten wir – besonders Politik, Gewerkschaften, Zivilgesellschaft – haben, sie zu ändern.
Thomas Schulz, Gewerkschaftssekretär, Pressesprecher und EURES-Berater in der DGB-Region Saar; wird die im „Atlas der Arbeit“ gesammelten Daten und Fakten über Jobs, Einkommen und Beschäftigung auf dieser Welt kurzweilig zu präsentieren.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

Mantrasingen & Kirtan

15.11.2018

19.30 Uhr

"Wenn eine Gruppe zusammenkommt, um Mantras zu singen, ist es, als wenn Kerzen angezündet werden und dann zu einer einzigen Flamme veschmelzen." (Kevin James Carroll, australischer Musiker & Mantra Sänger)

Ob mit oder ohne Erfahrung, jede* ist eingeladen, gerne auch mit Instrument.

Anmeldung: carmen.hubig(at)yogabeyou.de ,  0176-34578977

Advents- & Weihnachtsdeko selbst gemacht

deko:raum

24.11.

14-16 Uhr

5,-€

Aus alten Glühbirnen, Eierkartons, Büchern, Plakaten und Teelichtdöschen einfache, schöne und individuelle Advents- und Weihnachtsbaumdekoration herstellen.

Mitbringen: alle genannten Materialien

Anmeldung bis 19.11. bei martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

27.11.

18.00 Uhr

"herausgerufen" - Kirche und Stadt

Wir diskutieren mit Weihbischof Robert Brahm und weiteren Gästen darüber und wo Kirche heute sein muss. Von Beginn an ist das Christentum eine Stadtreligion; ohne die Städte hätte es sich nicht ausbreiten können. Die Stadt, in der über die Hälfte der Menschen leben, ist außerdem immer auch ein „Laboratorium“ für zeitgemäßen Glauben, Religiosität und Spiri-
tualität gewesen.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

Willi Graf - Zivilcourage und Widerstand

28.11.

Willi Graf war Mitglied der Bewegung „Weiße Rose“ und wurde am 12. Oktober 1943 in München hingerichtet. Durch seine (zur Zeit der Dreharbeiten) 88-jährige Schwester Anneliese Knoop-Graf wurde sein Andenken weitergetragen, sie hat jungen Menschen etwas von dem vermittelt, was Widerstand damals war und was er heute sein kann.

Mit Fotos, Tagebuchaufzeichnungen, historischem Filmmaterial und einer Spurensuche in Saarbrücken und München und insbesondere einem langen, dem letzten, Interview mit der im Herbst 2009 verstorbenen Anneliese Knoop-Graf ist dieser Film die erste dokumentarische Annäherung an Willi Graf. Der Film bewegt sich zwischen Vergangenheit und Gegenwart und geht so auch der Frage nach, was die Biographie von Willi Graf jungen Menschen noch heute sagen kann. Zivilcourage ist notwendiger denn je.

mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur des Films Boris Penth.

Ein musikalisches Whisky-Tasting

Whisky und seine Lieder

7.12.2018

19.30 Uhr

„Whiskey in the Jar“, das berühmte irische Volkslied, das von Roger Whittaker und den Dubliners bis Metallica schon viele Bands vertont haben, ist nur eines von vielen Liedern, die das irische und schottische Nationalgetränk besingen. Da ist es doch naheliegend, dass bei einem Whisky-Tasting auch gesungen wird.

Ein Abend, um unterschiedliche Whiskys aus Schottland und Irland zu probieren. Ein Abend zum Schnuppern und Schmecken, zum Sehen, Hören und Mitsingen.

Für alle, die der Faszination Whisky schon erlegen sind, oder ihr auf die Spur kommen wollen.

Referent*in: Pascale Jung & Wolfgang Drießen

25 € (5 verschiedene Whiskys, stilles Wasser, Brot & Knabbergebäck)

Karten bis 29. November im welt:raum

Ökumenisches Gebet im Advent

... mehr als verdient ...

10.12.2018

19.30 Uhr

in Kooperation mit ACK

Bibliodrama

11.12.2018

19.00 - 21.30 Uhr

Katholische Hochschulgemeinde Saarbrücken

Leitung: Pastoralreferentin Martina Fries, Bibliodramaleiterin, Coach & Supervisorin (DGSV)

in Kooperation mit eli.ja, Evangelischer Kirchengemeinde Lebach, KHGKEB Saarbrücken

spiel:raum

13.12.

ab 18 Uhr

Mit adventlichem Flair, Glühwein, Kinderpunsch, Plätzchen, ...

und Spielen nach Wahl (UNO, Rommée, Werwölfe, Phase 10, ...), gerne auch deinem mitgebrachten Lielingsspiel.

Solange wir Lust haben.

Ohne Anmeldung und Kosten.

weihnachts:näh:raum

15.12.

10-13 Uhr

Individuelle Geschenke - Baumdeko, Handschuhe, Tischläufer, Topflappen und mehr - unter Anleitung nähen, auch als Anfänger*in.

Sie bringen ihre Nähmahschine und ggf. Stoffe und Zubehör mit, wir stellen Schnittmuster und Anleitung.

20,-€ (vor Ort zu zahlen)

Anmeldung bis 8.12. bei martina.fries(at)bistum-trier.de

Da die Referentinnen, Frau Cloß und Frau Schlosser, ganz auf die individuellen Wünsche und Fertigkeiten eingehen werden, geben sie bitte bei der Anmeldung ihre Telefonnummer an, sie melden sich dann für Absprachen bei ihnen.

(die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 8 begrenzt)

Nähkurs für Anfänger_innen

näh:raum

Du willst nähen lernen und dir fehlen die Grundkenntnisse?

In diesem Kurs lernst du die ersten Schritte des Umgangs mit einer Nähmaschine:

Faden einspannen,

welche Nadel eignet sich für welchen Stoff,

wie nähe ich Knopflöcher,

wie befestige ich einen Reißverschluss,

Mit eigener Nähmaschine oder mit einer von uns kannst du in 5 Terminen à 2 Stunden die ersten eigenen Werke vollenden.

18.30-20.30 Uhr

7.2.19

14.2.

21.2.

28.2.

7.3.

50,-€ für alle Abende (zu zahlen am ersten Abend)

Anmeldung bis 31.1. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

Bakhti-Yoga wöchentlich

yoga be you

ab 15.10.2018 bietet Carmen Hubig immer montags im welt:raum Yoga an.

9 - 10.30 Uhr

15,-€

Auch Anfänger_innen sind herzlich willkommen, es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Infos & Anmeldung bei

carmen.hubig(at)yogabeyou.de, 0176 34578977

monatlich:

KU-enstler UN-terstützen KU-enstler

KuUnKU

Ein mal im Monat trifft sich eine Gruppe von Künstlern.

Die Gruppe möchte den offenen Austausch untereinander fördern. Dabei sollen sowohl Geselligkeit, wie auch fachlicher Austausch und gegenseitige Beratung nicht zu kurz kommen.

Aus dem Kreis heraus entwickeln sich kleine Fortbildungseinheiten, aber auch partnerschaftliche Projekte wie Ausstellungen oder gemeinsame Veröffentlichungen

Alle interessierten saarländischen Künstlerinnen und Künstler sind herzlich eingeladen.

jeden ersten Mittwoch im Monat I 19 Uhr

schreib:raum

 

Offene Gruppe ohne Anleitung durch einen Dozenten

Kein Kurs „Kreatives Schreiben“ – Keine Anweisungen zu Gedichten – Keine Diskussionen über die Berücksichtigung germanistischer Theoreme – Kein philosophischer Diskurs

Was bleibt übrig?

Vor allem der Spaß am Schreiben – sowohl am individuellen wie möglicherweise auch am gemeinsamen…

Was notwendig ist:

…die Toleranz, anderen einfach zuhören zu können ohne sofort alles besser zu wissen.Insbesondere die Akzeptanz der unterschiedlichen Ansichten in einer Gruppe, die sich niemals einheitlich formen (lassen) soll

Um was es immer wieder gehen wird:

Die da sind und beim nächsten Mal wieder dabei sein wollen, werden gegen Ende des Beisammenseins miteinander erörtern, was vielleicht als Input für alle interessant wäre – Fragen, die weiterhelfen, wenn die Antworten nicht nur für denjenigen von Bedeutung sind, der sie gibt…

Vielleicht kommen wir auch überein, uns über Autorenschreibprogramme auszutauschen

Möglicherweise wird niemand enttäuscht, der hier über Schreibblockaden hinwegfinden will

Da nicht immer alle gleichzeitig können, sind die Plätze frei, solange der Raum es gestattet

jeden letzten Samstag im Monat 

13:00 - 16:00 Uhr

ohne Kosten