als nächstes ...

Zeichnungen von Monika Jochum

schwarz auf weiß

17.9.-18.10.2019

Vernissage: 28.9. I 12 Uhr

Sonderöffnung: 28.9. 11-16 Uhr I 29.9. 13-16 Uhr

Monika Jochum erzählt mit ihren Bildern Geschichten. Ihre Bilder entstehen aus Strichen, Formen und Mustern in einem Prozess, bei dem die Malerin zunächst nicht weiß, wohin er sie führt. Ohne Absicht entstehen so magische Figuren. Gesichter oder Tiere, die (fast) ausschließlich mit schwarzem Fineliner auf weißem Papier festgehalten werden.

instagram.com/moriklein

Fotowettbewerb zum Thema "Heimat ist für mich ..."

foto:raum

Lade dein Foto bis zum 6. November 2019 auf deine facebookseite und/oder dein öffentliches Instagramprofil und verlinke es mit dem Hashtag #weltraumheimat.
Die 15 besten Fotos werden in der Adventszeit auf dem Weihnachtsmarkt im welt:raum ausgestellt und in einer Vernissage (Termin folgt) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Entscheidung trifft eine Fachjury.
Infos / Fragen: info(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Saarbrücken
 

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

24.9.

18.00 Uhr

„Das wird man ja noch sagen dürfen...“ Wie (neu)rechte Redeweisen gesellschaftsfähig werden.

Zur Ideologie und Strategie (neu)rechter Diskursverschiebung

Wir erleben in den letzten Jahren eine deutliche Verschiebung des gesellschaftlichen Diskurses nach rechts. Abwertung findet nicht mehr nur am Stammtisch sondern in aller Öffentlichkeit statt. Menschenrechtliche Standards werden (auch in seriösen Medien) zur Diskussion gestellt.
Nicola Rosendahl, vom
Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in RLP und KAB Diözesanvorsitzende, blickt hinter die Strategien und Ideologien dieser (neu)rechten Diskursverschiebung.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

Gender-Gerechtigkeit weltweit

kaffee:raum

28.9.2019

11-14 Uhr

Geworben werden soll im Rahmen des Kaffeewelttages (dieser findet am 1. Oktober statt) für „fair gehandelten Kaffee aus Kolumbien“. Die Passant*innen bekommen einen fair gehandelten Kaffee kostenlos ausgeschenkt bzw. werden informiert über gerechte Arbeits- und Lebensbedingungen im Kaffeeanbau - vor allem für Frauen!
Diese Aktion wird von Fairtrade Initiative Saarbrücken/Saarland - FIS, CONTIGO Fairtrade Shop Saarbrücken und der Weltraum am St. Johanner Markt.

in Kooperation mit Fairtrade Initiative Saarbrücken/Saarland - FIS, CONTIGO Fairtrade Shop Saarbrücken

Bibliodrama

21.10.2019

18.30 - 21.00 Uhr

KHG Saarbrücken

Leitung: Pastoralreferentin Martina Fries, Bibliodramaleiterin, Coach & Supervisorin (DGSV)

Anmeldung: martina.fries(at)bistum-trier.de

Mentoratsstudierende bis 14.10.: pi.meyer(at)mx.uni-saarland.de

in Kooperation mit eli.ja, KHG Saarbrücken, Mentorat Saarbrücken & KEB Saarbrücken

Eine Forschungs-Reise mit Klang und kreativen Mitteln und in die eigene Stille

stille:raum

"unruhig ist meine Seele.... bis sie ruhet in dir" (Augustinus)

3.11. I 11-12.30 Uhr

20,-€

Wir sehnen uns nach Stille. Dabei scheinen wir intuitiv zu wissen, dass es in der Stille etwas Kostbares und Nährendes für uns gibt. Dann, wenn wir uns am meisten nach Stille sehnen, befinden wir uns zumeist in innerer Unruhe, die uns von der Stille fernzuhalten scheint. Dieser eigenen inneren Unruhe wollen wir in unserem Workshop auf die Spur kommen, um uns von ihr nicht so sehr in die Stille pfuschen zu lassen.

Was ist unser innerer Unruheherd? Wie kann ich sinnvoll mit ihm umgehen? Wie kann es mir gelingen, trotz bzw inklusive meiner Unruhe, innere Stille zu genießen?

In dem geschützten Rahmen einer überschaubaren Gruppe, wollen wir mit Humor, mit Klang und kreativen Mitteln unsere Unruhe erforschen und der Stille begegnen.

Klangwerk - Studio für Musiktherapie, Nauwieserstr. 19, 66111 Saarbrücken

Leitung: Birgit Leibfried

bitte vorher wegen begrenzter Plätze anmelden: birgit.leibfried(at)gmx.net, 0174-9317988

Ein Beitrag zur Woche der Stille im Saarland

Wort. Text. Foto zu Allerseelen

"so still"

3.11. I 15.30-17.00 Uhr

Treffpunkt: Hauptfriedhof Saarbrücken vor der Alten Halle

Rundgang mit dem Liedtext „Still“ von Jupiter Jones auf dem Hauptfriedhof Saarbrücken. An einzelnen Orten werden wir uns ausgehend vom Tod mit dem Leben beschäftigen. Wer möchte, kann Fotoapparat, Mal- oder Schreibutensilien mitbringen, es gibt an jeder der drei Stationen Zeit für sich.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Ohne Kosten.

Infos: Martina Fries, 0681-9821215, martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

Leitung: Dirk Baltes & Martina Fries, welt:raum Saarbrücken

ein Beitrag zur Woche der Stille im Saarland

Qigong

5.11. I 17.30-18.30 Uhr

Vom Alltag abschalten, Energie schöpfen, die eigene Mitte finden. Qigong, ein umfangreiches System von Gesundheitsübungen der TCM, steht für langsam mit dem Atem geführte Bewegungen, die Körper und Geist in Einklang bringen, das Nervensystem regenerieren und das Immunsystem stärken.   Energieblockaden werden gelöst, der Fluss des Qi (Lebensenergie)wird gefördert und reguliert. Die Organe werden genährt; die Muskeln entspannen sich, die Gelenke werden geschmeidig. Die Konzentration auf die Übungen beruhigt den Geist, die Gedanken werden positiv. Die fließenden Bewegungen sind geeignet bei Beschwerden im Bewegungsapparat, bei organischen Problemen, bei Erschöpfung und Nervosität. 

Ohne Kosten (eine kleine Spende für ein indisches Frauenprojekt ist erwünscht)

Bitte bequeme / weite Kleidung anziehen und warme Socken (mitbringen).

Leitung: Ingeborg Schub, Dipl. Sozialpädagogin, Qigong-Kursleiterin der Deutschen Qigong-Gesellschaft                                                         ,  

Info: Ingeborg.Schub(at)gmx.de, www.ingeborg-schub.de, O681/752249

Ein Beitrag Foto: Photo by Matthew Henry from Burst

zur Woche der Stille im Saarland

schreib:raum

Worte.Stille.Gedanken

7.11. I 19-21.30 Uhr

Wir nähern uns vorgegebenen Begriffen in Stille und teilen uns unsere Gedanken dazu im Schreibgespräch mit.

Leitung: Stefanie Louis, Beraterin

Keine Kosten. Keine Materialien mitzubringen.

Infos: louis.selbsterkundungen(at)t-online.de

Ein Beitrag zur Woche der Stille im Saarland

Foto by Matthew Henry from Burst

Nähkurs für Kinder

näh:raum

Du hast Spaß an kreativem Arbeiten und wolltest schon immer mal deine eigenen Kreationen nähen?

Dann bist du hier genau richtig.

Mit viel Spaß und in schöner Atmosphäre lernst du Nähen von Hand und mit der Maschine.

Mitbringen solltest du Stoffe und Faden und wenn du eine eigene Maschine hast wäre es super, wenn du sie auch mitbringst.

 7.11.

14.11.

21.11.

5.12.

12.12.

jeweils 16.30-18 Uhr

Alter: 7-15 Jahre

40,- € (beim ersten Termin zu zahlen)

Anmeldung bis 30.10. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

Nähkurs für Anfänger*innen

näh:raum

Du willst nähen lernen und dir fehlen die Grundkenntnisse?

In diesem Kurs lernst du die ersten Schritte des Umgangs mit einer Nähmaschine:

Faden einspannen,

welche Nadel eignet sich für welchen Stoff,

wie nähe ich Knopflöcher,

wie befestige ich einen Reißverschluss,

Mit eigener Nähmaschine oder mit einer von uns kannst du in 5 Terminen à 2 Stunden die ersten eigenen Werke vollenden.

18.30-20.30 Uhr

7.11.19

14.11.

21.11.

5.12.

12.12.

50,-€ für alle Abende (zu zahlen am ersten Abend)

Anmeldung bis 30.10. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

Gaza Surf Club

24.11.2019

11 Uhr

Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie hat genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen.

Der Gazastreifen ist ein schmaler Küstenstreifen zwischen Israel und Ägypten mit einem Hafen, in dem keine Schiffe mehr anlegen und einem Flughafen, der nicht mehr angeflogen wird. Kaum jemand kommt heraus, fast nichts und niemand kommt hinein. Mit ihren Surfbrettern schaffen sich die Surfer ein kleines Stück Freiheit, zwischen dem Strand und der von den Israelis kontrollierten Sechs-Meilen-Grenze. Freiheit, die ihnen keiner nehmen kann. Der Film zeigt die Träume und Hoffnungen der Jugendlichen dieser Grenzregion, in der die ältere Generation jegliche Hoffnung aufgegeben hat.
 

anschl. Kaffee, Kuchen & Gespräch

6,80€

im Filmhaus Saarbrücken, Mainzerstr. 8, 66111 Saarbrücken

weitere Infos zum Film hier

monatlich:

KU-enstler UN-terstützen KU-enstler

KuUnKU

Ein mal im Monat trifft sich eine Gruppe von Künstlern.

Die Gruppe möchte den offenen Austausch untereinander fördern. Dabei sollen sowohl Geselligkeit, wie auch fachlicher Austausch und gegenseitige Beratung nicht zu kurz kommen.

Aus dem Kreis heraus entwickeln sich kleine Fortbildungseinheiten, aber auch partnerschaftliche Projekte wie Ausstellungen oder gemeinsame Veröffentlichungen

Alle interessierten saarländischen Künstlerinnen und Künstler sind herzlich eingeladen.

jeden ersten Mittwoch im Monat I 19 Uhr

offenes Singen

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder …“

Wer Freude am Singen hat, alte Volkslieder mag oder auch neuere Lieder lernen möchte, ist herzlich eingeladen zum Offenen Singen. Johannes Faas aus Köllerbach begleitet die Sänger_innen auf der Gitarre. Eigene Liedervorschläge können mitgebracht werden, es werden aber auch Liedhefte bereitgestellt.

Offenes Singen - die nächsten Termine:

7.10.2019

4.11.2019

jeweils um 19:00 Uhr

Lese- und Diskussionskreis zu "Makroskop-Texten"

lese:raum

jeden zweiten Donnerstag im Monat

17 - 19 Uhr

ohne Kosten

Wir sind gegenwärtig eine Gruppe von sieben Personen, die einen Gesprächskreis mit dem Ziel gegründet haben, sich einmal im Monat für Lektürebesprechungen/-diskussionen zu treffen.
Ausgangs- und Bezugspunkte dafür sollen Texte, Aufsätze und Bücher sein, die sich (zunächst) wesentlich mit sozio-ökonomischen Problemen der insbesondere europäischen Gesellschaften beschäftigen, die nicht dem mainstream der theoretischen Debatten entstammen und sehr oft von AutorInnen aus dem Umfeld der website „makroskop.eu“ stammen. Als engagierte Laien (im Hinblick auf ökonomische Fragestellungen) wollen wir uns mit alternativen Erklärungs- und Interpretationsmodellen auseinandersetzen, die in den gegenwärtigen auch gesellschaftspolitischen Debatten höchstens eine Minderheitenposition innehaben. Dabei geht es uns gerade nicht um ein propagandistisches Unterfangen, sondern im Wesentlichen um Selbstverständigungsversuche, ob und in wieweit den herrschenden „Lehren“ etwas Sinnvolles (Was?) entgegengesetzt werden könnte.
Die Gruppe befindet sich im Aufbau, ist offen für jede*n Interessierte*n und hat für jedes Treffen etwa 2 Stunden eingeplant. Momentan sind wir sieben Männer, teilweise schon in Rente/Pension, teilweise aber noch erwerbstätig und nicht alle aus der Saarbrücker Innenstadt.

schreib:raum

 

Offene Gruppe ohne Anleitung durch einen Dozenten

Kein Kurs „Kreatives Schreiben“ – Keine Anweisungen zu Gedichten – Keine Diskussionen über die Berücksichtigung germanistischer Theoreme – Kein philosophischer Diskurs

Was bleibt übrig?

Vor allem der Spaß am Schreiben – sowohl am individuellen wie möglicherweise auch am gemeinsamen…

Was notwendig ist:

…die Toleranz, anderen einfach zuhören zu können ohne sofort alles besser zu wissen.Insbesondere die Akzeptanz der unterschiedlichen Ansichten in einer Gruppe, die sich niemals einheitlich formen (lassen) soll

Um was es immer wieder gehen wird:

Die da sind und beim nächsten Mal wieder dabei sein wollen, werden gegen Ende des Beisammenseins miteinander erörtern, was vielleicht als Input für alle interessant wäre – Fragen, die weiterhelfen, wenn die Antworten nicht nur für denjenigen von Bedeutung sind, der sie gibt…

Vielleicht kommen wir auch überein, uns über Autorenschreibprogramme auszutauschen

Möglicherweise wird niemand enttäuscht, der hier über Schreibblockaden hinwegfinden will

Da nicht immer alle gleichzeitig können, sind die Plätze frei, solange der Raum es gestattet

jeden letzten Samstag im Monat 

13 - 16 Uhr

ohne Kosten