als nächstes ...

IHM begegnen

Kommt und seht!

... in Arbeiten von Eva-Maria Steidel und Thomas Lauer

3.7.-5.8.2018

Finissage: 5.8. I 15 Uhr

 

Eva-Maria Steidel

• 1956 geb. in Ludwigshafen-Oggersheim

• 1974 bis 1978 Grafik-Design- Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Mannheim

• 1976 bis 1980 Tätigkeit in versch. Werbeagenturen

• 1981- 2005 Leben im Kloster

• zahlreiche Arbeiten in versch. Künstlerischen Techniken: Graphik u. Malerei, Kalligraphie, Modellier- und Goldschmiedearbeiten, Paramentik und Stoffmalerei

• Graphische Arbeiten für verschiedene Kunstverlage

• Seit 1990 intensive Beschäftigung mit der Ikonenmalerei

• Aufträge im In- und Ausland für Privatpersonen, wie auch für Klöster und Kirchen

• Seit 1990 auch pastorale Tätigkeit in der Geistlichen Begleitung und Exerzitienbegleitung; Autorin einiger Veröffentlichungen zu spirituellen Themen

• Ab 2005 wohnhaft in Denzlingen bei Freiburg i.Breisgau/Deutschland

• 2017 Umzug nach Waldkirch u. Gründung einer kleinen Wohngemeinschaft „Ars & Vita“

• freiberuflich tätig als Grafikerin, Ikonenmalerin und in der Geistlichen Begleitung

• Mitglied der Gemeinschaft Christlicher Künstler im Erzbistum Freiburg

• Mitglied des Malkreises Denzlingen

graphicon-online.de

Thomas Lauer

• 1963 geboren in Saarbrücken

• 1995 Dipl. Theologe (kath.)

• 2007-2009 Kurse Gestaltpädagogik

• 1980-85 als Florist tätig

• 1999-2010 als Priester tätig

• Seit 1993 freie künstlerische Tätigkeit

• 2005-2010 Rauminstallationen im Rahmen "Experimentelle Kirche St. Sebastianus", Sinzig

• Seit 2010 wohnhaft im Breisgau, seit 2017 in Waldkirch

• Seither Vertiefung und Ausweitung der künstlerischen Tätigkeit; dabei hauptberuflich in der Altenpflege tätig

• Seit 2013 Mitglied der Gemeinschaft christlicher Künstler in der Erzdiözese Freiburg

Frauenbilder

von Christine Hein

7.8.-7.9.2018

Finissage 5.9.2018 I 19.00 Uhr

Christine Hein ist geboren in Paris und dort in den Sechzigern aufgewachsen. Sie lernte schon früh alle Formen der Kunst kennen und bereits als persönlichstes Ausdrucksmittel zu schätzen. Neben ersten Erfahrungen in der szenischen Darstellung verlegte sie ihre künstlerische Ambition im Lauf der Zeit auf das Schreiben (Lyrik, Kurzgeschichten) sowie vermehrt zunächst auf Musik (Gitarre, selbstbegleitete Lieder), dann auf die Bildende Kunst, die den heutigen Schwerpunkt ihres Schaffens bildet. Zugleich mit Tonarbeiten während ihres Psychologiestudiums konzentrierte sie sich auf das Zeichnen und Malen (Aquarell, Acryl, Öl). Besonders darin von vielen zeitgenössischen Künstlern inspiriert ( schon als Kind war sie von den Montmartekünstlern fasziniert), und u.a. in der HBK Saarbrücken unterrichtet, fand sie ihren eigenen Weg. Ihr wichtigstes künstlerisches Merkmal besteht in der Vielfalt der Formensprache, die indes stets den Menschen und dessen grundlegenden Charaktereigenschaften illustriert und reflektiert.

Exerzitien auf der Straße

11.8.

9-16 Uhr

Für alle, …

… die gerne mal für einen Tag den gewohnten Alltag unterbrechen

… die offen und achtsam auf den Straßen von Saarbrücken alleine unterwegs sein wollen

… die Perspektivwechsel und Neues mögen.

Tagesablauf:

9 Uhr Begrüßung, Kennenlernen, Einstimmung

10.30 Uhr Draußen unterwegs

14 Uhr Imbiss

14.30 Uhr Austausch in Kleingruppen mit den Begleiter_innen Begleiter_innen:

Judith Bach, Hermeskeil – Belinda Jochem, Hermeskeil – Clemens Grünebach, Hermeskeil

Anmeldung bis 4.8.2018

unter martina.fries@weltraum-saarbruecken.de

[Teilnahme: kostenlos]

Beratungssituationen gestalten. Einladung zu einer Balintgruppe für Haupt- und Ehrenamtliche

beratungs:raum

Balintgruppen helfen allen, die beruflich oder ehrenamtlich im engen Kontakt mit Menschen stehen. Die nun beginnende Balintgruppe richtet sich speziell an solche Mitarbeiter_innen, die vor Beratungssituationen gestellt sind – egal ob Beratung der eigentliche Auftrag ist wie für Ehrenamtliche des Kindertelefons oder ob Beratung „nebenbei“ vorkommt wie für hauptamtliche Pflegekräfte.

Im Gruppentreffen erzählt ein_e Teilnehmer_in von einem Vorfall – ohne Vorbereitung, einfach das, was gerade noch im Gedächtnis ist. Daraufhin teilen die anderen ihre Gefühle, Gedanken, Körperwahrnehmungen, die sich bei der Erzählung eingestellt haben, mit. Die Balintgruppe deckt also das weite Feld der Assoziationen auf, die sich beim Bericht einstellten. Schon dieses Erlebnis kann zu einer wichtigen Erfahrung werden, denn es beinhaltet eine Vielzahl an Blickwinkeln auf die berichtete Situation. In Balintgruppen steht nicht der_die Berichtgeber_in im Mittelpunkt, sondern die Person, von der sie erzählt hat und die Beziehung zu ihr. Das Unbewusste dieser Beziehung aufzuspüren ist das Ziel. So lernen alle an jeder einzelnen Erzählung. Es wird nicht versucht, eine „Lösung“ zu finden. Was der_die Erzähler_in nach der Bearbeitung des Falls tun kann, weiß er_sie selbst am besten. Der Balintgruppe geht es lediglich um das Aufdecken des Beziehungsgeschehens. Daran lässt sich Vieles lernen.

Balintgruppen sind feste Gruppen; eine kontinuierliche Teilnahme ist erforderlich. Eine Einheit dauert 90 Minuten. Die hier angebotene, neu zu gründende, Gruppe trifft sich zwölf Mal alle zwei Wochen. Eine Verlängerung über 12 Gruppentreffen hinaus ist möglich und kann dann von jedem_r neu entschieden werden.

Am 28.8.2018 findet zum Kennenlernen im welt:raum ein Informationsabend statt, bei dem alle Fragen geklärt werden können. Nach diesem Abend können sich Interessierte anmelden.

Info, Beratung und Anmeldung: Stefan Böhm, Cecilienstr. 14a, 66111 Saarbrücken, info(at)changesophy.de, 0178-5837542

240,-€ für alle Treffen

Informationstreffen: 28.8.2018, 18.00 Uhr

Gruppentreffen immer 18.00 Uhr

18.9., 25.9., 9.10., 23.10., 6.11., 20.11., 4.12., 8.1.2019, 22.1., 5.2., 19.2., 12.3.

in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenbildung Saarbrücken & Balintgruppenleiter Stefan Böhm

Greenpeace Saar

29.08.

18:30

"Glyphosat, Neonikotinoide und andere Giftcocktails", Präsentation von Michaela Couturier

Bibliodrama

4.9.2018

19.00 - 21.30 Uhr

Kirche der Jugend eli.ja, Hellwigstr. 15, 66121 Saarbrücken

Leitung: Pastoralreferentin Martina Fries, Bibliodramaleiterin, Coach & Supervisorin (DGSV)

in Kooperation mit eli.ja, Evangelischer Kirchengemeinde Lebach & KEB Saarbrücken

Nähkurs für Anfänger_innen

näh:raum

Du willst nähen lernen und dir fehlen die Grundkenntnisse?

In diesem Kurs lernst du die ersten Schritte des Umgangs mit einer Nähmaschine:

Faden einspannen,

welche Nadel eignet sich für welchen Stoff,

wie nähe ich Knopflöcher,

wie befestige ich einen Reißverschluss,

Mit eigener Nähmaschine oder mit einer von uns kannst du in 5 Terminen à 2 Stunden die ersten eigenen Werke vollenden.

18.30-20.30 Uhr

18.10.

25.10.

8.11.

15.11.

22.11.

50,-€ für alle Abende (zu zahlen am ersten Abend)

Anmeldung bis 27.9. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

Upcycling mit Tetrapaks

lampen:raum

An diesem Tag werden wir aus leeren Tetrapacks Lampen bauen.

Mit etwas Geduld und Geschick entstehen wunderschöne Lampenschirme.

Sammelt 15-20 Tetrapacks, am besten die, die innen silbern sind und bringt sie mit.

3.11. I 11-18 Uhr

10,-€

Anmeldung bis 23.10. unter martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

in Kooperation mit: upcycling.saarland

Unterwegs mit Bilderrahmen und Kamera

Bitte stören!

 

Wir laden ein, sich eine Woche lang stören, unterbrechen zu lassen und so Stille ganz neu zu entdecken und/oder zu erfahren.

Nach einem thematischen Impuls am ersten Abend (5.11.) besteht das Experiment darin, mit kleinem Bilderrahmen (erhalten sie von uns) und Kamera (Handykamera reicht aus, andere dürfen es aber natürlich auch sein) Zeiten der besonderen Aufmerksamkeit in den Tagesablauf einzubauen. Ob sie Ihren Weg zur oder von der Arbeit nutzen oder sich bewusste Auszeiten an besonderen Orten suchen, bleibt ihnen überlassen.

Wer möchte, ist am 26.11. zu einem Austausch- und Abschlussabend eingeladen.

Auftakt: 5.11. 18.30-21 Uhr

Austausch & Abschluss: 26.11. 18.30-21 Uhr

Die Zahl der TN ist auf 10 begrenzt.

Bitte bis 19.10. anmelden: martina.fries(at)weltraum-saarbruecken.de

Ein Beitrag zur Woche der Stille im Saarland.

monatlich:

KU-enstler UN-terstützen KU-enstler

KuUnKU

Ein mal im Monat trifft sich eine Gruppe von Künstlern.

Die Gruppe möchte den offenen Austausch untereinander fördern. Dabei sollen sowohl Geselligkeit, wie auch fachlicher Austausch und gegenseitige Beratung nicht zu kurz kommen.

Aus dem Kreis heraus entwickeln sich kleine Fortbildungseinheiten, aber auch partnerschaftliche Projekte wie Ausstellungen oder gemeinsame Veröffentlichungen

Alle interessierten saarländischen Künstlerinnen und Künstler sind herzlich eingeladen.

jeden ersten Mittwoch im Monat I 19 Uhr

Yoga

jeden 2. Donnerstag im Monat von 17.30 bis 19 Uhr 

bitte anmelden unter info@weltraum-saarbruecken.de

+ einen flexiblen Termin, der bei Interesse per Email mitgeteilt wird

IM JULI MACHEN WIR SOMMERPAUSE!

schreib:raum

 

Offene Gruppe ohne Anleitung durch einen Dozenten

Kein Kurs „Kreatives Schreiben“ – Keine Anweisungen zu Gedichten – Keine Diskussionen über die Berücksichtigung germanistischer Theoreme – Kein philosophischer Diskurs

Was bleibt übrig?

Vor allem der Spaß am Schreiben – sowohl am individuellen wie möglicherweise auch am gemeinsamen…

Was notwendig ist:

…die Toleranz, anderen einfach zuhören zu können ohne sofort alles besser zu wissen.Insbesondere die Akzeptanz der unterschiedlichen Ansichten in einer Gruppe, die sich niemals einheitlich formen (lassen) soll

Um was es immer wieder gehen wird:

Die da sind und beim nächsten Mal wieder dabei sein wollen, werden gegen Ende des Beisammenseins miteinander erörtern, was vielleicht als Input für alle interessant wäre – Fragen, die weiterhelfen, wenn die Antworten nicht nur für denjenigen von Bedeutung sind, der sie gibt…

Vielleicht kommen wir auch überein, uns über Autorenschreibprogramme auszutauschen

Möglicherweise wird niemand enttäuscht, der hier über Schreibblockaden hinwegfinden will

Da nicht immer alle gleichzeitig können, sind die Plätze frei, solange der Raum es gestattet

jeden letzten Samstag im Monat 

13:00 - 16:00 Uhr

ohne Kosten