ausstellungs:raum

Fotografien von Michael Wardeh-Jossep

DAZWISCHEN

5.2.-29.3.2019

Vernissage 7.2. I 19 Uhr

weitere Infos hier

anders ist anders

2.-26.4.2019

Vernissage 3.4. I 18 Uhr

"anders ist anders" lautet der Name der Künstlergruppe um Sonia Sef Aldin aus Neunkirchen. Sie hat mit Sultan Ghazal und Konrad Schäfer, beide aus St. Ingbert, dieses Jahr schon zwei Ausstellungen im Rathaus Neunkirchen und der Galerie KA der VHS St. Ingbert beschickt. Dadurch, dass die drei Künstler*innen jeweils Kontakt zu anderen Künstler*innen haben, ist es nicht verwunderlich, dass zu den Ausstellungen der eine oder andere externe Maler dazustößt. So zuletzt Eyas Jaafar, der auch diesmal mit zwei Werken vertreten sein wird. Davor schon präsentierten Sef Aldin und Schäfer ihre Arbeiten zusammen mit Abdull Razzak Alsaman, dem Kunstprofessor aus Damaskus, auf einer Flüchtlingskonferenz des Bistums Trier.
Diesmal ist der Saarbrücker Maler Haytham Alayik mit von der Partie.

Gezeigt werden Naturlandschaften mit Leuchtkraft empfindsamer Spachteltechnik von Sonia Sef Aldin. Sultan Ghazal hält in seinen Werken Frauen fest, die zur Zeit der Prohibition und danach im Schatten Hollywoods stehen. Die Bilder Alayiks erzählen von Charakteren, die einem Migranten auf dem Weg in eine neue Heimat begegnet sein mögen und eine intuitive Komposition Schäfers weist Verwandtschaft zu zwei kleineren Arbeiten des oben erwähnten Eyas Jaafar auf. Alle fünf Künstler verwenden überwiegend Öl- und Acrylfarbe, Kreiden, Papier und Leinwand. Entsprechend dem, dass grosse und kleine Formate gehängt werden, findet man auch exklusive Preise neben Schnäppchen.
Die Gruppe plant für den Sommer und Herbst, zum einen einen Kunstmarkt in St. Ingbert und eine weiter Ausstellung mit den dann aktuellen Bildern zum anderen sich, begleitet von Flamencogitarren, unters Volk zu mischen. Ein paar Staffeleien würden dem Flair des St. Johanner Marktes nicht schaden, es eher aufwerten. So sieht es jedenfalls Sultan Ghazal, der übrigens als Absolvent einer Kunstschule in Damaskus graduiert wurde  und später bei einem arabischen Fernsehsender animierte Filme von Kindergeschichten produzierte. Auch Sonia Sef Aldin lernte ihr Handwerk an einer Kunstschule, allerdings in Idlib. Sie fand sich als Kunsterzieherin für Kinder wieder. Alayik führte eine eigene kleine Galerie und war gefragt, wenn es darum ging das Interieur in Privatwohnungen zu gestalten. Schäfer, in allem Autodidakt hat sich mittlerweile auch an das Komponieren von Gitarrenzupfstücken und dem Schreiben von Songs gewagt. Zu Eyas Jaafar lässt sich sagen, dass   seine Bilder am deutlichsten schildern,  welche Schrecken jederzeit auf einer Flucht  über einen kommen können.
Die Künstler hoffen, dass alles planmäßig verläuft und freuen sich schon jetzt darauf, ihre Gäste am Abend der Vernissage persönlich begrüßen zu dürfen. Eyas Jaafar in der Türkei, sei entschuldigt.