Der Raum zum Klönen, Verweilen und zur Inspiration

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

14 tägig dienstags

18.00 Uhr

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

18.9.

18.00 Uhr

Situation und Zukunft des Ehrenamtes

Dirk Sold, Leiter der Ehrenamtsbörse des Regionalverbandes Saarbrücken stellt aktuelle Entwicklungen vor und erläutert die Ehrenamtsbörse.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

16.10.

18.00 Uhr

Sucht im Alltag

Johannes Sinnwell von der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung wird mit uns und unseren Gästen sprechen.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

30.10.

18.00 Uhr

Willi Graf und die weiße Rose

Willi Graf, saarländisches Mitglied der Weiße Rose, der Widerstandgruppe gegen das NS-Regime, wurde vor 75 hingerichtet. Aus diesem Anlass zeigt das Dekanat Saarbrücken gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken die Wanderausstellung der Weißen Rose Stiftung e.V., München „Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler 1942/43“ im Hauberisser Saal des Rathauses St. Johann, Saarbrücken.
Am 30. Oktober schauen wir uns diese Ausstellung gemeinsam an.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

13.11.

18.00 Uhr

Der Atlas der Arbeit – ein neuer Blick des DGB auf die Arbeitswelt

Der vom Deutschen Gewerkschaftsbund und der Hans Böckler Stiftung im Mai 2018 erstmals veröffentlichte „Atlas der Arbeit“ vermittelt facettenreich, wie unsere Arbeitswelt heute gestaltet ist, wie sie sich ständig wandelt und welche Möglichkeiten wir – besonders Politik, Gewerkschaften, Zivilgesellschaft – haben, sie zu ändern.
Thomas Schulz, Gewerkschaftssekretär, Pressesprecher und EURES-Berater in der DGB-Region Saar; wird die im „Atlas der Arbeit“ gesammelten Daten und Fakten über Jobs, Einkommen und Beschäftigung auf dieser Welt kurzweilig zu präsentieren.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

27.11.

18.00 Uhr

"herausgerufen" - Kirche und Stadt

Wir diskutieren mit Weihbischof Robert Brahm und weiteren Gästen darüber und wo Kirche heute sein muss. Von Beginn an ist das Christentum eine Stadtreligion; ohne die Städte hätte es sich nicht ausbreiten können. Die Stadt, in der über die Hälfte der Menschen leben, ist außerdem immer auch ein „Laboratorium“ für zeitgemäßen Glauben, Religiosität und Spiri-
tualität gewesen.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

KAB:raum

... mal mit interessanten Gästen

... mal einfach nur so.

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben. 

11.12.

18.00 Uhr

Tiere in der Stadt

Wir möchten mit dem BUND über Tiere in der Stadt sprechen. Wie hat sich die Fauna der Städte, insbesondere auch der Saarbrückens in den letzten Jahren verändert? Welche Ursachen hat das und wie wird sich die weiter zunehmende Bebauung des städtischen Umlandes hierauf auswirken. Viele interessante Fragen, die diskutiert werden.

Infos und Kontakt: www.facebook.com/KAB.Trier/

KAB Landesbezirk Saar, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarrücken, Tel: 0681 9068 111

saarland(at)kab-trier.de

www.kab-trier.de

www.facebook.com/KAB.Treff

Beratungssituationen gestalten. Einladung zu einer Balintgruppe für Haupt- und Ehrenamtliche

beratungs:raum

Balintgruppen helfen allen, die beruflich oder ehrenamtlich im engen Kontakt mit Menschen stehen. Die nun beginnende Balintgruppe richtet sich speziell an solche Mitarbeiter_innen, die vor Beratungssituationen gestellt sind – egal ob Beratung der eigentliche Auftrag ist wie für Ehrenamtliche des Kindertelefons oder ob Beratung „nebenbei“ vorkommt wie für hauptamtliche Pflegekräfte.

Im Gruppentreffen erzählt ein_e Teilnehmer_in von einem Vorfall – ohne Vorbereitung, einfach das, was gerade noch im Gedächtnis ist. Daraufhin teilen die anderen ihre Gefühle, Gedanken, Körperwahrnehmungen, die sich bei der Erzählung eingestellt haben, mit. Die Balintgruppe deckt also das weite Feld der Assoziationen auf, die sich beim Bericht einstellten. Schon dieses Erlebnis kann zu einer wichtigen Erfahrung werden, denn es beinhaltet eine Vielzahl an Blickwinkeln auf die berichtete Situation. In Balintgruppen steht nicht der_die Berichtgeber_in im Mittelpunkt, sondern die Person, von der sie erzählt hat und die Beziehung zu ihr. Das Unbewusste dieser Beziehung aufzuspüren ist das Ziel. So lernen alle an jeder einzelnen Erzählung. Es wird nicht versucht, eine „Lösung“ zu finden. Was der_die Erzähler_in nach der Bearbeitung des Falls tun kann, weiß er_sie selbst am besten. Der Balintgruppe geht es lediglich um das Aufdecken des Beziehungsgeschehens. Daran lässt sich Vieles lernen.

Balintgruppen sind feste Gruppen; eine kontinuierliche Teilnahme ist erforderlich. Eine Einheit dauert 90 Minuten. Die hier angebotene, neu zu gründende, Gruppe trifft sich zwölf Mal alle zwei Wochen. Eine Verlängerung über 12 Gruppentreffen hinaus ist möglich und kann dann von jedem_r neu entschieden werden.

Info, Beratung und Anmeldung: Stefan Böhm, Cecilienstr. 14a, 66111 Saarbrücken, info(at)changesophy.de, 0178-5837542

240,-€ für alle Treffen

Gruppentreffen immer 18.00 Uhr

18.9., 25.9., 9.10., 23.10., 6.11., 20.11., 4.12., 8.1.2019, 22.1., 5.2., 19.2., 12.3.

in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenbildung Saarbrücken & Balintgruppenleiter Stefan Böhm

ein begleitetes Gruppenangebot für Eltern von psychisch kranken Menschen

"Zusammen ist man weniger allein"

6 Temine ab dem 12.9.2018, 19 - 21.30 Uhr

"Sie sind Vater oder Mutter eines psychisch erkrankten Sohnes oder einer Tochter? Dann kennen Sie die jahrelange Achterbahn der Gefühle, das ständige Mobilisieren von Kräften und den Wunsch verstanden zu werden. In dieser begleiteten Gruppe soll es einen geschützten Raum geben für alle Gefühle von Angst über Liebe bis Trauer. Aber hauptsächlich soll es um Ermutigung, Auftanken und Erhaltung der eigenen Lebensfreude geben. Es ist ein nicht konfessionell gebundenes Angebot.“ (O- Ton einer betroffenen Mutter und Initiatorin.)

REFERENTIN: Marion Latz

Anmeldung bis 5. September 2018 bei KEB Saarbrücken, 0681- 9068-131, Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken

Infos: Marion Latz, Klinikseelsorgerin, m.latz(at)sb.shg-kliniken.de, 0681-889-1634            

in Zusammenarbeit mit Klinikseelsorge Sonnenberg & KEB Saarbrücken
                           

Sichtweisen aus aktuellen Debatten, Philosophie und Soziologie

Was ist das "gute" Leben?

27.9.2018

19 Uhr

Carpe diem – Nutze den Tag. Ein bekannter Spruch, wenn es darum geht, wie man sein Leben gut leben kann. Aber wie genau sieht es aus, das gute Leben? Ist es ein Leben mit vielen Vergnügungen und wenig Pflichten? Besitz und Gesundheit? Oder doch etwas ganz Anderes? Der Vortrag stellt aktuelle Perspektiven aus Mediendebatten, Philosophie und Soziologie vor.

Referent: Tobias Weyand

in Kooperation mit KEB Saarbrücken